Pelobates Buchschatten
Buchschatten Buchschatten

15x21 cm, Softcover, 128  Seiten,
durchgängig s/w illustriert; 
15,95 Euro
 ISBN 978-3-937107-28-8

In den Warenkorb In den Warenkorb
Warenkorb anzeigen

Pelobates

Alexa Sabarth

Jugendroman
(ab ca. 10 Jahren und für junggebliebene Naturfreunde bis 99)

„Pelobates“ - ein Amphibien-Abenteuerroman - entführt in einen fremden Kosmos, den wir fast täglich sehen und doch kaum kennen: den Lebensraum eines Ackers, irgendwo in Deutschland. Hier lebt das Volk der Knoblauchkröten (Pelobates fuscus), geheimnisvolle Geschöpfe mit Katzenaugen und Grabschwielen, die in der Nacht auf Jagd gehen und am Tage in der sandigen Erde schlafen. Eine dieser Kröten ist der neugierige Kjock, der auf der Suche nach seiner Jugendliebe, dem Krötenweibchen Pregg vielen Gefahren trotzen muss: Raubtieren und Pestiziden, schmerzhaftem Dünger und tödlichen Landmaschinen. Als auch noch eine mörderische Amphibienkrankheit ausbricht, drohen die Knoblauchkröten des Ackers auszusterben.

Werden sich die beiden Letzten der Art finden, bevor es für die Zukunft des Krötenvolkes zu spät ist?

Vielleicht, denn die Kröten haben auch Beschützer: Die frogfreaks, eine Gruppe Jugendlicher, die mit phantasievollen Methoden versucht, den Bauern Joachim von einer umweltfreundlichen Wirtschaftsweise zu überzeugen und die bedrohten Amphibien zu retten. Als es auf dem Acker zur Konfrontation zwischen den jungen Idealisten und dem geschäftstüchtigen Bauern kommt, nimmt das Geschehen eine überraschende Wendung…

Die Autorin beschreibt das Umweltdrama einfühlsam und spannend aus der Sicht der Amphibien und aus der Perspektive der Menschen. Im Mittelpunkt steht das Erleben von sechs Jugendlichen, die neben dem Naturschutz auch die ganz normalen Achterbahnfahrten des Erwachsenwerdens durchleben, denn nicht nur die Knoblauchkröten suchen die große Liebe…

Alexa Sabarth ist promovierte Zoologin und Naturschützerin. Sie lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren auf einem kleinen Bauernhof an der Elbe und arbeitet als Illustratorin und Umweltpädagogin.  

Rezensionen


Blick ins Buch